Urbane Utopien – Fiktion oder Fakt?

Editorial

Theoretische Ausarbeitung 2007

»Könnte man seine gewonnenen Erkenntnisse über Menschen, Räume und Verkehr nicht nur für einen Themenpark sinnvoll nutzen, sondern auch für eine richtige Stadt?«

Walt Disney war bereits in jungen Jahren ein Visionär und Idealist. Über seine bereits zu Lebzeiten nahezu unzähligen Filmproduktionen hinaus, entwarf er eine neue Art der Architektur: Illusion mit Wirklichkeit verbindend und jung und alt gleichermaßen in ihren Bann ziehend.

Kurz vor seinem Tod plante Walt Disney seine Idealstadt, eine zukunftsweisende Gemeinschaft namens EPCOT (Experimental Prototype Community of Tomorrow) – der experimentelle Prototyp der Stadt von morgen. Eine funktionelle, futuristische Planstadt, deren Kern unter einer riesiegen Glaskuppel liegen sollte, um ein konstantes Klima zu gewährleisten, ausgestattet mit unterirdischen Hauptverkehrswegen.

Jahrzehnte nach seinem Tod kaufte die Disney-Company ein riesiges Areal in Orlando, Florida auf und stampfte innerhalb kürzester Zeit eine Stadt namens Celebration aus dem Boden. Eine neue, heile, käufliche Welt in der kontrolliertes Wohnen selbstverständlich ist und in der der gläserne Bürger Teil des Konzeptes gegen Verbrechen jeglicher Art ist. Wo alles Falsche echt ist und im Grunde der Mensch zur Schau gestellt wird.

Umfang: 120 Seiten, 4/4-farbig
Ausstattung: Hardcover, Fadenbindung